Kreuzberger Boheme

Das Friedrichshain-Kreuzberg Museum (FHXB) präsentiert 417 Werke von 29 Künstler*innen aus dem Künstlerkreis Kreuzberger Boheme, u.a. Artur Märchen, Kurt Mühlenhaupt, Christa Eichler und Herbert „Jimmy“ Weitemeier.

Die Kreuzberger Boheme war eine alternative Kunst- und Kulturszene, die sich in Berlin-Kreuzberg Ende der 1950er Jahre herausbildete und ihre Hochzeit in den 1960er und frühen 1970er Jahren hatte. Als Arbeiterbezirk am Rand der „Insel West-Berlin“ war der Standort Kreuzberg gleichzeitig Programm: hart, direkt, gelegentlich grotesk, nah an den einfachen Leuten.

Bilder via Coding Da Vinci :: FHXB Friedrichshain-Kreuzberg Museum

Diese Seite ist ein explorativer Prototyp zur schnellen Vorschau aller Photos der Sammlung.
Nutzen Sie die Zoom-Funktion im Browser, um die Bilder zu vegrößern. Jede Vorschau ist mit einer Ansicht in hoher Auflösung in einem neuen Tab verlinkt, den man auch auf einen 2. Bildschirm schieben kann; das Icon (≔) führt zur jeweiligen externen Info-Seite.
Unten links gibt es einen PhotoFilter, der genau die Photos heraus sucht, die im Titel den Suchbegriff enthalten. Die Titel selbst werden als ToolTip beim Vorschaubild angezeigt und können Sie so auf Ideen für Suchbegriffe bringen. Wir wünsche eine spannende Entdeckungszeitreise!